Line in Spanien



Hallo ihr Lieben, hier war ja in letzter Zeit was los. Ihr habt vielleicht von dem großen Sturm und Regen in Las Palmas gehört (soll zumindest in den Nachrichten gekommen sein). Wir haben hier unten jedenfalls auch ein bisschen davon gemerkt. Es war zwar nicht so doll wie im Norden aber wir hatten 3 Tage kein Internet und keinen Handyempfang. Selbst das Telefon von der Rezeption soll nicht so richtig funktioniert haben. Es gab richtig schlimme Regenfälle, die das ganze Hotel unterflutet haben. Die sind hier auf so was nicht drauf eingestellt. Die Wände sind noch immer nass. Das Büro von der Animation wurde auch unterspült. Alles war klatschnass. Wir haben 4 Computer dort auf dem Boden stehen gehabt, die jetzt alle nicht mehr funktionieren. Zum Glück hatte ich frei. Die anderen waren den ganzen Tag damit beschäftigt, das Büro zu trocknen. Seitdem ist das Wetter eher mittelmäßig. Es regnet immer wieder mal und die Sonne lässt sich kaum noch blicken. Es wird schon etwas kälter und vor allem windiger. Gestern hat es auch ein wenig gewittert. Mit Sonnen ist jetzt nicht mehr viel. Ich bin jetzt immer öfters im Zimmer und nicht mehr am Pool. Gestern war ja dann Halloween. Ich hoffe, ihr habt euch alle gut erschrecken lassen… Unser Horrorhaus war der volle Erfolg. Wir haben in unserem kleinen Backstageraum eine Art Labyrinth mit schwarzen Mülltüten gebaut, die von der Decke bis zum Boden hingen. Dort hatten wir dann Köpfe und Arme rausgucken, einen Irren auf einem Bett, eine Mumie im Käfig, Dracula und manche haben die Gäste mit Wasser bespritzt. Überall war Rauch, wir hatten Gruselsound und stockfinster. Meine Aufgabe war es die Leute durch das Horrorhaus zu führen. Ich hab mich meist vor Lachen nicht mehr halten können. Es war echt lustig und viele haben sich wirklich erschrocken. Wir haben auch jetzt schon viel Lob bekommen, sogar von der Frau des Hotelbesitzers, die mit ihren Kindern drin war. Bilder gibt es dann bestimmt beim nächsten Mal. Heute mussten wir die ganze Dekoration wieder abnehmen. Ist echt schade, dass die ganze Mühe nur für einen Tag war. Ab Montag bin ich dann für 2 Wochen in der Wäscherei. Dann muss ich zurück zur Animation, weil am 18. November 6 Leute bei uns aufhören zu arbeiten und sie ohne mich nur noch zu 3 wären. Ich weiß zwar nicht, wie wir das nur mit 4 Leuten machen sollen, aber irgendwie muss es gehen. Alle Neuen, die jetzt kommen, müssen in die Animation, ob sie wollen oder nicht. Wir haben diese Woche schon 2 neue Holländerinnen bekommen und heute sollen noch 2 kommen. Wir bekommen eine in unser Zimmer. Wir sind dann also zu dritt und im Bad zu fünft. Wir haben echt keine Ahnung, wo sie all ihre Sachen hintun soll, da wir echt kein Platz mehr haben. Aber bis jetzt ist sie noch nicht gekommen. Ich denke, ich werde jetzt mal ein wenig schlafen (ich muss heute Abend noch mal arbeiten und habe gestern anstatt 8 Stunden 11 gemacht .
1.11.06 21:04


25.10.06

Da bin ich mal wieder. Ich will mich hier erstmal bei allen entschuldigen, wenn ich nicht allzu oft oder besser kaum E-Mails schreibe. Das ist nicht gegen euch. Und ich hab euch auch nicht vergessen. Ich bin einfach nur faul. Ich weiß ja, dass ihr euch tierisch sorgen um mich macht  ich war letztendlich nicht in der Thalasso, weil es mir am nächsten morgen schon besser ging und ich wieder einigermaßen laufen konnte. Es tut zwar immer noch weh, vor allem wenn man früh Aerobic machen muss, aber es ist zum aushalten. Und ins Fitnessstudio kann ich auch schon wieder gehen. Also alles ok. Am Dienstag ist ja Halloween. Und wir sind fleißig dabei alles vorzubereiten. Heute haben wir uns stunden damit beschäftigt, kleine Päckchen mit Süßigkeiten fertig zu machen. Und wir durften nichts essen. Erst ganz spät haben wir jeder ein zerbrochenes oder zermatschtes Ü-Ei bekommen. Wie gnädig!!! Was genau dann für eine Show von uns gemacht wird, weiß ich noch nicht. Aber ich denke, dass ich dann schon einiges an Bildern machen werde und ihr die dann zu Gesicht bekommt. Zurzeit ist hier richtig schlechtes Wetter. Heute hat sich die sonne kaum blicken lassen und es hat leicht geregnet. Morgen soll ein richtig schlimmer Sturm kommen. Keine Ahnung, was sie hier unter schlimm verstehen, aber alle machen Panik und haben kaum einen anderen Gesprächsstoff… So wie es aussieht gehe ich nun doch nicht in die Wäscherei zum arbeiten. Christin ist schon unten und eine andere deutsche wechselt am Montag hin. Wenn wir dann 3 deutsche dort sind, weiß ich, dass ich kein spanisch lernen werde sondern den ganzen tag nur deutsch spreche. Ich muss mal zum Hoteldirektor gehen und fragen, ob ich an die Rezeption gehen kann (was ich nicht glaube, weil alle dort hin wollen) oder an die Rezeption von der Thalasso. Aber das hab ich heute vergessen. So bin ich nun mal. Ich schreibe eben noch mal meine Adresse hier auf. Damit will ich euch nicht zwingen mir zu schreiben. Mich haben nur einige noch mal nachgefragt. Also Prakticante Carolin Schneider Hotrel Gloria Palace Amadores Avda. de la Comisa s/n 35139 Playa de Amadores Gran Canaria Und die Telefonnummer der Rezeption: 0034928128510 Dort müsst ihr dann sagen, dass ihr mit Praktikant in Zimmer 5 reden wollt. Tschüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüssi
25.10.06 18:25


22.10.06

Ich bin schon wieder gesundheitlich angeschlagen, oder eigentlich nur physisch. Gestern hatte ich einen Kampf am Pool mit einem Praktikanten aus Holland. Er hatte die ganze Zeit versucht mich ins Wasser zu schmeißen, aber ich hab mich tapfer ne ganze Weile gewehrt. Letztendlich hat er es aber doch geschafft. Dabei hab ich mir irgendwas in der linken Kniekehle gezerrt und kann nun mein Bein nicht mehr ausstrecken. Also humple ich die ganze Zeit oder laufe mit eingeknickten Knien. Maite, die Chefin vom Miniclub, hat mich dann sofort ins Thalassocenter geschickt. Dort hab ich dann morgen früh einen Termin. Keine Ahnung, was die machen sollen, aber ich soll unbedingt hingehen. Ich denke mal, dass sich das in ein paar Tagen gebessert hat. Nachdem ich heute Wassergymnastik gemacht hatte, war es auch schon etwas besser. Jetzt heißt es aber erstmal bis Freitag durcharbeiten. Christin, also meine Mitbewohnerin, und ich, wir wollen eine Bootsfahrt machen, bei der man mit Delfinen schwimmen kann. Da bin ich echt mal drauf gespannt. An meinem letzten freien Tag war ich mit Christin in Vecindario, ein Ort im Osten der Insel zum Shoppen. Ich hab mir dort dann endlich 3 neue T-Shirts geholt, Ohrringe und, ihr werdet es nicht glauben, 2 Röcke auf Anraten von Christin. Ich werd mich aber erstmal langsam an diesen neuen Anblick meiner Beine gewöhnen müssen  So wie es aussieht, kann ich ab dem 6. November in der Wäscherei arbeiten. Ich hab da eigentlich gar keine Lust drauf, da es mir in der Animation wirklich gefällt und die Arbeit der Wäscherei recht stupide ist. Aber ich will und muss ja nun wirklich spanisch lernen, was ich in der Animation nicht habe. Ab morgen sind dann auch 2 Mädels aus der Animation weg, mit denen ich sehr gut auskomme. Sie wechseln aber leider in die Rezeption. Alonso ist grad Weltmeister geworden. Muss ich mich jetzt freuen, weil ich in Spanien bin? Irgendwie weiß ich heute nicht, was ich schreiben soll. Es passiert grad nicht viel hier. Seit gestern ist ne neue Praktikantin da, die hat aber noch keiner von uns gesehen. Wir wissen nur, dass sie Monica heißt, aber keiner weiß, woher sie ist oder wo sie anfangen wird zu arbeiten. Irgendwie eigenartig, denn sonst funktioniert der Buschfunk hier recht gut... Vielleicht lässt sie sich ja heute an der Bar blicken. Ich muss dann heute noch bis um 1 arbeiten. Aber da werde ich mal ein wenig deutsche Musik auflegen. Um die Zeit ist eh keiner mehr in der Bar außer den Praktikanten. Da stört es keinen, wenn sie die Musik nicht kennen und die Texte nicht verstehen 
23.10.06 20:01


Photos

Hier mal eine kleine Anmerkung von mir (Anke)

Line hatte mir ein paar Fotos geschickt, die ich online stellen sollte. Ich habe es leider nicht eher geschafft, aber nun sind sie für alle zugänglich. Die Erneuerung ist euch ja sicher auch schon aufgefallen.

Mfg Anke 

20.10.06 09:21


Hallöchen.

Die Zeit vergeht hier irgendwie total schnell. Ich frage mich jeden abend, was ich eigentlich den ganzen tag gemacht habe und komme meist zu keinem guten ergebnis. Aber langweilig ist mir trotzdem nicht.

Samstag war ich mit zwei deutschen mädels bei den dünen von maspalomas (im süden der insel). Als wir dort ankamen, haben wir uns erstmal wie in der Sahara gefühlt. Nichts außer sand, wo du auch hingeguckt hast. Und alles zu bergen angehäuft. Wir haben uns dann dadurch gekämpft. Berg hoch und berg runter… ich habe öfters mal meine schuhe im sand verloren, denn barfuß konnte man nicht gehen, weil der sand zu heiß war. Als wir dann am strand waren haben wir erstmal was zu essen gesucht und sind in einer deutschen bäckerei gelandet. Wir haben uns richtig geschämt, aber wir hatte so hunger, dass es in dem moment egal war. Nach 2 stunden am strand liegen sind wir wieder zurück ins hotel und abends dann zu einer geburtstagsfete im nachbarort unter einer autobahnbrücke… als wir ankamen war da gar nichts los aber es wurde dann mit der zeit besser. Halb 4 lag ich aber wieder im bett, weil ich ja schließlich arbeiten musste.

Heute hab ich schon wieder frei. Mein plan: fitnessstudio, zum chef gehen damit ich für 3 wochen in die wäscherei wechseln kann, ins nachbarzimmer ziehen, weil meine mitbewohnerin die ganze zeit schläft und ich in dem zimmer nichts machen kann, und dann faul am pool schalfen. Ich bin froh, dass ich unserem annimationschef philippe nicht begegnen muss. Zur zeit könnte ich ihn umbringen. Er kommt permanent zu spät und pflaumt uns an, dass wir nicht rechtzeitig mit der show beginnen können. Gestern hab ich es dann nicht mehr ausgehalten und ihm gesagt, dass das ja wohl nicht an uns liegt. Da hat er mich nur blöd angeguckt. Wir waren dann gestern total unvorbeitet, weil er keine zeit hatte uns was zu erklären, vieles ging schief, und wir haben dann ärger bekommen. Und da gibt es noch viel mehr, das mich aufregt… aber am Mittwoch kommt maite, die chefin bei den kindern, wieder. Vielleicht wird es dann wieder etwas besser. Ich habe hoffnung.

Ich werde dann jetzt mal zum Mittagessen gehen und dann was für meinen luxuskörper J tun.

Os abrazo muy muy fuerte.
16.10.06 14:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de